CUPS Weboberfläche im Netzwerk freigeben

Problem:
Ich habe einen Druckserver und möchte das Webinterface vom lokalen Netzwerk aus nutzen.

Lösung:
Früher durfte man die cupsd.conf bearbeiten, heute aber kann man das Webinterface via sudo cupsctl --remote-admin im Netzwerk freigeben.
Wen die Paranoia plagt, der kann nach getaner Arbeit das Webinterface wieder fürs Netz deaktivieren.sudo cupsctl --no-remote-admin

Debian für OSCam Installation vorbereiten

Zuerst müssen die benötigten Pakete installiert werden

sudo apt-get install cvs autoconf libccidmake patch ncurses-bin gcc g++ flex bison pkg-config libpng3 tar bzip2 gzip zlib1g-dev lib32z1 libssl-dev libpcsclite-dev libusb-dev

Dann müssen die Sources heruntergeladen werden

cd /opt/sources
svn co http://streamboard.de.vu/svn/oscam/trunk oscam-devel

Jenachdem was man vor hat, kann man nun noch das Script von den Entwicklern entsprechend anpassen und ablegen. Dort findet sich auch die umfangreich zu konfigurierende cmake-Befehlskette für die Kompilierung selbst.

Debian für Freetz Kompilierung vorbereiten

Problem:
Ich möchte mir ein freetz Image für den Router erstellen – was muss ich tun?

Lösung:
Zuerst sucht man sich ein Plätzchen für die Quellen, ich nutze dazu /opt/sources – dort dürfen nur die User der Gruppe src schreiben. Mit „id“ kann man prüfen, ob man Mitglied der Gruppe ist.

sudo mkdir /opt/sources
sudo chmod 775 /opt/sources
sudo chgrp src /opt/sources
cd /opt/sources

Jetzt müssen noch einige Pakete installiert werden

sudo apt-get install subversion zlib1g-dev libacl1-dev libncurses5-dev libcap-dev autoconf automake libtool bison flex libc6-dev-i386 gcc-multilib lib32ncurses5-dev

Nun kanns schon losgehn

cd /opt/sources
# Entwicklertrunk ist mir am liebsten 😉
svn co http://svn.freetz.org/trunk freetz-devel
cd freetz-devel
make menuconfig
make