OSX 10.7 Lion – cut and copy

Problem:
Ich suche den Tastaturshortcut unter „OSX 10.7 Lion“ um Dateien zu verschieben.

Lösung:
Die zu bewegenden Dateien markieren und „Cmd+C“ betätigen.
Nun sollte man sich mit dem Finder zum Zielordner bewegen.
Jetzt stehen 2 Befehle zur Wahl:

  • „Cmd+V“ um die gewählten Dateien zu kopieren (copy)
  • „Cmd+Alt+V“ um die gewählten Dateien zu bewegen (cut)
  • OSX 10.7 war ja definitiv ein Meilenstein – kopieren bzw bewegen ist verfügbar – juhu!
    Aber sogar Win95 konnte das schon… manche Dinge benötigen wohl ihre Zeit. irgendwie merkwürdig find ich! ^^

    X11 Forwarding unter SSH nach Userwechsel mit su unter Linux

    Problem:
    Ich habe meinen SSH Server auf X11 Forwarding getrimmt und das funktioniert auch alles super. root Login wurde per Config unterbunden.
    Nun muss ich aber als root eine X11 Applikation ausführen – wie geht das nun? Nach dem Benutzerwechsel bekomme ich immer folgende Meldung

    X11 connection rejected because of wrong authentication.

    Lösung:
    Ich melde mich wie gewohnt an meinem Server mit aktivem X11 Forwarding an

    ssh user@server -X

    In meinem Home wurde, sofern nicht schon vorhanden, eine „.Xauthority“ Datei angelegt. Diese kann natürlich nur von meinem User gelesen und beschrieben werden.
    Will ich nun als User „root“ eine X11 Applikation ausführen, muss eine solche Datei auch im $HOME des jeweiligen Users liegen. Für den User root geht das konkret wie folgt. Ich wechsle via „su root“ und befinde mich noch im $HOME meines Users. Nun kopier ich die .Xauthority einfach in mein Home.

    ssh max@server -X # erstellte .Xauthority gilt nur für User max
    su root #Userwechsel zu root
    cp .Xauthority ~ #kopieren der .Xauthority von /home/max nach ~

    Und schon kann auch root X11 Applikationen via ssh starten!

    „LSR safety check engaged“ unter Linux

    Problem:
    Beim Starten von „setserial“ wird folgende Meldung in die Konsole geprintet

    "LSR safety check engaged"

    Lösung:
    In der Regel besagt diese Meldung, dass die Einstellungen von „setserial“ nicht zum System passen.

    Man sollte also die Einstellungen von setserial (unter Debian in „/etc/serial.conf“ zu finden) mit der Ausgabe von

    dmesg | grep tty

    vergleichen, um Klarheit zu bekommen.

    Internen PDF Viewer von Firefox deaktivieren

    Problem:
    Der neue PDF Viewer in Mozilla Firefox ist zwar gut gemeint, trotzdem möchte ich bitte, wie zuvor, direkt einen Viewer meiner Wahl verwenden.

    Lösung:
    Die Sache ist ganz einfach
    about:config im Browser aufrufen
    und in der Suchleiste „pdfjs.disabled“ suchen.
    Diesen Wert kann man dann einfach doppelklicken, so dass die Schrift dick wird und als Wert „true“ gesetzt ist.

    Fertig!

    HOWTO – FFMpeg Komprimierung unter Linux – WMV

    Problem:
    Ich habe verschiedene Videos encodiert in verschiedenen Codecs, welche nun für Windows bereit gestellt werden müssen.
    Der betroffene WindowsUser hat keine Rechte auf seinem PC und kann somit selbstständig keine zusätzlichen Codecs installieren.

    Lösung:
    Ich nutze vom Mediaplayer unterstützte Formate und encodiere die Videos mit FFMpeg neu. Ich nutze einen recht niedrigen qscale Wert um keine Qualitätseinbußen zu bekommen.

    Weitere Infos zum Thema „qscale“ finden sich auch auf dieser informativen Seite
    http://www.kilobitspersecond.com/2007/05/24/ffmpeg-quality-comparison/

    Die Installation von FFMpeg wird hier natürlich voraus gesetzt.


    ffmpeg -i input.mp4 -qscale 2 -vcodec msmpeg4 -acodec wmav2 output.wmv

    Bei Bedarf kann noch getunt werden =)